Wettbewerbsergebnis

„The Two Faces“, Günay Shamsiyeva, Assemblage

Am 6. April fand das Auswahlverfahren für die diesjährige Ausstellung museumFLUXUS+studis im atrium statt. In der Schiffbauergasse 4f in Potsdam wird den jungen Künstler_innen eine Möglichkeit geboten, sich außerhalb des universitären Betriebes zu präsentieren und sich zu profilieren. Auf diese Weise können beruflich relevante Erfahrungen im Ausstellungsbetrieb gesammelt und der Umgang mit Kritik der Besucher und Presse erlernt werden.

Es wurden sieben Studierende verschiedener Hochschulen aus Berlin und Brandenburg ausgewählt.

Daniel Ewinger, Flavia Stegi, Günay Shamsiyeva, Madelen Isa Lindgren, Maria Naidyonova, Rene Brodrecht und Vanessa Farfan werden konzeptionelle Arbeiten, Malereien, Zeichnungen und Assemblagen und ein Video präsentieren.

Die Gemeinschaftsausstellung wird auch dieses Jahr wieder kostenfrei von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr zu sehen sein. Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, dem 18. Mai 2017, 19:00 Uhr werden die jungen Kunstschaffenden anwesend sein und ihre Arbeiten vorstellen.

Die Ausstellung läuft bis zum 18. Juni 2017.

Das Projekt museumFLUXUS+studis wird durch die ,AktionKulturAllianzen' der Allianz Kulturstiftung und durch die Allianz Generalvertretung Roskos & Meier OHG (Berlin) unterstützt und finanziert.

museumFLUXUS+studis

Ausstellung         museumFLUXUS+studis 2017
Bewerbungszeitraum:    1. März  -  31. März 2017
Ausstellung         19. Mai – 18. Juni 2017
Vernissage 18. Mai 2017, 19:00 Uhr im atrium im museum FLUXUS+ POTSDAM

museumFLUXUS+studis ist ein Projekt, welches seit 2010 vorsieht, Studierenden der Universitäten und Hochschulen in Berlin und Brandenburg die Möglichkeit einer öffentlichen Vorstellung ihrer eigenen Werke und Arbeiten zu geben und die Vielfalt und Qualität ihrer künstlerischen Ausbildung einem breiten Publikum zu präsentieren.
Dabei kann es sich um Arbeiten handeln, die während eines Seminars entstanden sind, sowie um Werke, die für Prüfungen oder kurz bevorstehende Abschlüsse erarbeitet wurden.  Die Ausstellung wird jährlich im atrium, dem Raum für Sonderausstellungen im museum FLUXUS+ in der Schiffbauergasse in Potsdam, eintrittsfrei gezeigt.
Zur Eröffnung gibt es eine Vernissage, bei der die jungen Kunstschaffenden anwesend sind und ihre Arbeit vorstellen können.

Ziele der Ausstellung Die Ausstellung bietet Kunstschaffenden die Chance, sich der Öffentlichkeit außerhalb des universitären Betriebes zu präsentieren und sich zu profilieren. Es sollen beruflich relevante Erfahrungen im Ausstellungsbetrieb und im Umgang mit Kritik der Ausstellungsbesucher und der Presse ermöglicht werden. Der Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden untereinander wird gefördert. Es erscheinen eine Ausstellungsdokumentation und eine Internetpräsentation. Beides wirkt über die Zeitdauer der Ausstellung hinaus für die Kunstschaffenden fördernd.
Das Projekt museumFLUXUS+studis wird durch die  ʹAktionKulturAllianzen' der AllianzKulturstiftung und durch die Allianz Generalvertretung Roskos & Meier OHG (Berlin) unterstützt und finanziert.

Teilnahmebedingungen können im Internet unter
www.fluxus-plus.de/museumfluxusstudis.html abgerufen werden.
Die Bewerbungen müssen vom 1. bis zum 31. März 2017 eingereicht worden sein. Eine unabhängige Jury wählt Anfang April die Teilnehmenden der diesjährigen Ausstellung.

Bewerbungszeitraum:        1. März  -  31. März 2017 vorzugsweise per E-Mail
Bekanntgabe Auswahlergebnis:    7. April 2017
auf der Internetseite des museum FLUXUS+
Ausstellungszeitraum: 19. Mai - 18. Juni 2017        

Bewerbungszeitraum:

1. März - 31. März 2017

vorzugsweise per E-Mail

Bekanntgabe Auswahlergebnis: 7. April 2017
Ausstellungszeitraum:

19. Mai - 18. Juni 2017 

Vernissage 18. Mai 2017, 19 Uhr

 

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Bewerbung können hier abgerufen werden.

Pressemitteilung

Organisation  Die Bewerbungen sind zu senden an:
museum FLUXUS+ gemeinnützige GmbH
Schiffbauergasse 4f, 14467 Potsdam
Fon: (0331) 60 10 89  0
Fax: (0331) 60 10 89  10
E-Mail: office@fluxus-plus.de
URL: http://www.fluxus-plus.de
Ansprechpartner: Judith Lenz / Andrea Podzun

 

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …