Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Rufen Sie uns an +49 331 60 10 89 30

Ausstellung im atrium

Jetzt ist es richtig Kunst

Eine Ausstellung im Rahmen des kulturellen Bildungsprogramms »Klasse: Kunst für Brandenburg«

7. bis 24. November 2019

Eröffnung: 7. November 2019, 11 Uhr

im museum Fluxus+, Schiffbauergasse 4f, 14467 Potsdam

Über »Klasse: Kunst«

Das vom Land Brandenburg geförderte Kooperationsprogramm der ästhetischen Bildung »Klasse: Kunst für Brandenburg«  startete erstmals im Schuljahr 2017/18 an Grund- und Förderschulen in Brandenburg. Nach dem erfolgreichen Abschluss der zweijährigen Pilotphase wird das Programm mit dem Schuljahr 2019/20 fortgeführt und dauerhaft an den Schulen etabliert. Damit werden Bedingungen geschaffen, die jedem Kind unabhängig von seiner sozialen Herkunft den Zugang zu anspruchsvoller musisch-ästhetischer Bildung ermöglicht.

Aus diesem Anlass realisiert der Verband der Musik- und Kunstschulen die Ausstellung »Jetzt ist es richtig Kunst!«, welche Arbeiten zeigt, die in den letzten beiden Jahren in 14 Kunstklassen an sieben Grund- und Förderschulen in Brandenburg entstanden sind. Als Ausstellungspartner konnte das museum FLUXUS+ auf dem Kulturareal Schiffbauergasse Potsdam gewonnen werden.

Die Schirmherrin des Programms, Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, wird die Ausstellung eröffnen.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Unterstützt vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und realisiert durch den Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e. V.

Kooperationspartner der Ausstellung: museum FLUXUS+ Potsdam

Flyer zum Ausstellungprojekt

ab dem 27.11.2019 wieder #permanentFLUXUS

Besucher erhalten eine umfassende, eintrittsfreie Einführung in diese internationale Kunstbewegung, die sich um 1960 formierte und auch nach über fünfzig Jahren nicht aufhört zu fließen und aktuell zu sein.

#permanentFLUXUS zeigt Darstellungen über Künstler, Performances, Scores, Events und Festivals.

Zu den Protagonisten der Bewegung gehören George Maciunas, Wolf Vostell, Benjamin Patterson, Emmett Williams, Dick Higgins, Alison Knowles, Yoko Ono, Tomas Schmit, Ben Vautier, Robert Filliou, Joseph Beuys und viele andere.

Nach Dada war Fluxus der zweite Angriff auf das bürgerliche Kunstwerk. Es zählt die schöpferische Idee und die Einbindung des Lebens in die Kunst und der Kunst in das Leben.

Fluxus entstand um 1960 in New York und Tokio, sowie in den deutschen Städten Köln, Düsseldorf, Darmstadt und Wiesbaden. Übersetzt heißt das lateinische Wort fließend/vergänglich. In diesem Sinne bezeichnet die Kunstrichtung einen fließenden Übergang von Kunst und Leben, gleichzeitig weist sie auf die Vergänglichkeit aller Dinge hin.

Die Künstler, die im Laufe der Jahre im Fluxus-Kontext auftraten, vereinte die Vorgehensweise, im Grenzbereich der Gattungen Musik, bildende Kunst, Literatur und Theater zu agieren. Meist geschieht dies in einer Aktionsform, die ganz bewusst Geschehnisse aus unterschiedlichen Lebensbereichen kompositorisch aneinander reiht und das Publikum einbindet.

Copyright 2019 - 2019 museum FLUXUS+ gemeinnützige GmbH. All Rights Reserved.