KUNST-LEBEN-MENSCH

Neues Sonderthema in Dauerausstellung

In den Ausstellungsbereichen von Hella De Santarossa, Costantino Ciervo, Lutz Friedel und Sebastian Heiner wird zum 21. April 2018 ein Wechsel von Werken stattfinden und somit ein Einblick in weitere, interessante Aspekte der Œuvre dieser Künstler_innen gegeben. Im Fluxus-Ausstellungsraum werden künftig Filmaufnahmen von Performances gezeigt.

Die Formel KUNST – LEBEN – MENSCH lässt sich auf jeden der doch sehr unterschiedlichen Künstler_innen anwenden. Ihre Reflexionen thematisieren immer den Menschen in seinen vielschichtigen Lebenssituationen.

Der Ausstellungsbereich von Hella De Santarossa wird um wichtige Aspekte ihres Schaffens erweitert. "Löwenbauten" titelt eine Serie mit fotografischen Momentaufnahmen der sich wandelnden Stadt Berlin. Mit bis zu zwölffachen Farbschichten auf Nessel aufgebracht, zeigen sie Dokumentation und Impression, eine Anspielung auf den Machtanspruch aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Portrait-Malerei kommt mit Bildnissen der Künstlerin und ihrer Tochter neu in die Werkschau.

Costantino Ciervo beschreitet mit seinem Werk „Send Protest“ neue Wege in die Welt der globalen Vernetzung. Das partizipatorische Kunstprojekt besteht aus einer App und einer Internetseite mit einem Bildarchiv. „Send Protest“ ermöglicht anonym und manipulationsfrei digitale Bilder von Missständen in Bezug auf das Gemeinwohl an eine Datenbank zu versenden. Das museum FLUXUS+ ermöglicht seinen Besucher_innen den Blick in den aktuellen Stand dieses Projektes über einen Screen im Obergeschoss des Gebäudes. 

Im Ausstellungsbereich von Lutz Friedel wird ein neuer Zyklus zu sehen sein. Der Titel lautet „mensch!KLINGER“. DerMaler, Grafiker und Bildhauer setzt sich  mit Werk und Leben des 1920 verstorbenen Künstlers Max Klinger auseinander und ließ eine Vielzahl von Radierungen, aber auch Zeichnungen und farbige Bilder entstehen.

Das breite malerische Spektrum von Sebastian Heiner konnte in den ersten 10 Jahren des museum FLUXUS+ noch nicht ausreichend gezeigt werden! Ab jetzt werden hier ergänzend auch kleinformatigere Werke und die durch eine Jordanienreise inspirierten Arbeiten auf Teppichen präsentiert.

Pressemitteilung

Zurück

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …