Costantino Ciervo
"PROSTITUTION OF SIGNS"

Projektzeichnung zur Installation Perversion of Signs, 2008
Ausstellung 4. September 2009 - 30. Januar 2010
Vernissage am 4. September 2009
 
In der Ausstellung zeigte Costantino Ciervo eine Serie von Projektzeichnungen zu seiner monumentalen Videoinstallation mit dem Titel „Perversion of Signs“. Die Medienpyramide mit 84 Monitoren wurde im Frühjahr 2009 im Museum CentrePasquArt in Biel (Schweiz) erstmals präsentiert.

Eigens für die Potsdamer Ausstellung erstellte der Künstler darüber hinaus eine neue Videoinstallation mit 21 Monitoren und ebenso vielen alten Stühlen. Die Videoclips auf den Monitoren nahmen Bezug auf das Thema „Perversion der Zeichen“. Man sah in den Videos Männer und Frauen unterschiedlichen Alters und verschiedener sozialer Herkunft, die dabei sind, Piktogramme, Logogramme, Ideogramme und Symbole aus farbiger Zuckerschrift abzulecken und zu verschlucken. Die grafischen Zeichen beschwören Begriffe herauf, die verbunden sind mit der allgemeinen Existenz, wie zum Beispiel: Frieden, Gewalt, Religion.
 

Zurück