DE
Rufen Sie uns an +49 331 60 10 89 30

guide_604

Benjamin Patterson Sonderthema Kriegskinder

Deutsch

Für Hörgeschädigte

Der Musiker: Benjamin Patterson

In den späten 1950er Jahren führte eine konservative Gesellschaft der USA mit fremdenfeindlichen und rassistischen Einstellungen zur Marginalisierung von Patterson. Als klassisch ausgebildetem Kontrabassisten war es ihm nicht möglich, in den USA ein Engagement in einem Ensemble zu finden. Zunächst nach Kanada ausweichend wurde Deutschland schließlich zum Ort seiner künstlerischen Emanzipation, nachdem er als Teil der US-Streitkräfte im Militärorchester in Stuttgart stationiert war. In Deutschland waren nach dem Naziregime die wieder gewonnene künstlerische Freiheit sowie das Wirtschaftswunder einer jungen Demokratie der Nährboden für die kreative Entwicklung Pattersons und seine Hinwendung zur Neuen Musik. Mitte der 1960er Jahre ging Patterson nach New York, um dort als Bibliothekar an der Lincoln Library eine Abteilung für Neue Musik einzurichten. Auf diese Weise setzte er sich für seine künstlerische Heimat in den USA ein. In seiner anschließenden Karriere als Kulturreferent der Stadt New York trat er wieder in den aktiven Dienst als Künstler und Performer ein und bestritt weltweit zahlreiche Beteiligungen, Einzelausstellungsbeteiligungen und Performances. Sein Werk ist von unkonventionellen Überlegungen durchzogen, mit denen er die Betrachtenden zum Nachdenken über Gewohnheiten und Stereotypen anregen wollte.

Copyright 2019 - 2024 museum FLUXUS+ gemeinnützige GmbH. All Rights Reserved.