museumFLUXUS+studis 2018

oT, Ben Biller, 2017

Vom 25. Mai bis zum 24. Juni 2018 werden Luis Krummenacher, Ellen Junger, Christina Hartwich, Otto Lemme, Ben Biller, Max Liebstein, Abie Franklin, Alice Asare, Svenja Stannat und David Amberg ihre Arbeiten im museum FLUXUS+ präsentieren.

Dem Publikum wird ein breites Spektrum künstlerischer Techniken geboten. Ausgestellt werden Fotografien, Acryl- und Ölmalerei, Kohle- und Finelinerzeichnungen, Mixed-Media-Skulpturen, 3D-Video, eine Lichtinstallation und Siebdruckarbeiten. Thematisch greifen die Studierenden unter anderem  biographische und politische Auseinandersetzungen sowie gesellschaftliche Herausforderungen, nachhaltiger Umgang und digitale Welten auf.

Die Ausstellung in der Schiffbauergasse 4f in Potsdam bietet Nachwuchskünstlern und -künstlerinnen eine Möglichkeit, sich als Kunstschaffende außerhalb des universitären Betriebes zu präsentieren und sich zu profilieren. Auf diese Weise können die Studierenden beruflich relevante Erfahrungen im Ausstellungsbetrieb sammeln und den Umgang mit Kritik dem Ausstellungspublikum und der Presse erlernen.

Die Gemeinschaftsausstellung wird auch dieses Jahr wieder kostenfrei von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr zu sehen sein. Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 24. Mai 2018 um 19.00 Uhr werden die Nachwuchskünstler und Nachwuchskünstlerinnen anwesend sein und ihre Arbeiten vorstellen. Erstmalig wird die Ausstellungseröffnung musikalisch durch das Singer-Songwriter Duo „Blue Saloon“ begleitet.

Das Projekt museumFLUXUS+studis wird durch die ,AktionKulturAllianzen' der Allianz Kulturstiftung und durch die Allianz Generalvertretung Roskos & Meier OHG (Berlin) unterstützt und finanziert. 

 

Pressemitteilung

 
Organisation 
museum FLUXUS+ gemeinnützige GmbH
Telefon: 0331 / 60 10 89 – 24
E-Mail: office@fluxus-plus.de
URL: http://www.fluxus-plus.de
Ansprechpartner: Judith Lenz, Andrea Podzun
Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …