Wojciech Bruszewski

1947 Breslau, Polen – 2009 Łódź, Polen
 
Wojciech Bruszewski studierte am Institut für Kinematographie an der Akademie für Film, Fernsehen und Theater in Łódź (1966-1970). Als Multimedia-Künstler machte er strukturelle Filme und war einer der Vorreiter des Videos in Polen. Er war Mitglied der Zero-61 Fotografie-Vereinigung und Mitbegründer des Film Form Workshop Kollektivs (1970-1977).
Wojciech Bruszewski war einer der ersten polnischen Künstler, die Computer-Software als künstlerisches Medium ansahen. 1980 bekam er ein einjähriges DAAD-Stipendium in West-Berlin, wo er mit Emmett Williams Bekanntschaft machte. Später war Wojciech Bruszewski Professor an der Akademie für Bildende Künste in Posen. Er ist außerdem Autor des Romans „The Photographer“ (2007).
 
Ausstellung: "FLUXUS IMPORT/EXPORT - Emmett Williams and his Adventures in Poland"
13. Juni - 30. August 2015 im atrium des museum FLUXUS+
Die Fluxus-Sonderausstellung zeigte die spannende Verbindung des amerikanischen Künstlers Emmett Williams, der in Berlin lebte, nach Polen. Der Ideen- und Gedankenaustausch zwischen den Künstlern wurde in der Ausstellung anhand von Zeichnungen, Künstlerbüchern und -texten, Installationen, Collagen und Filmen gezeigt.

Ausstellungen im museum FLUXUS+

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …