Sammlung museum FLUXUS+

In der Dauerausstellung werden Werke aus Privatsammlungen gezeigt. Sie umfassen Korrespondenzen, Fotos, Bücher, Kataloge, Zeitschriften, Filme, Videos, Aktionsrelikte, Multiples, Objekte, Installationen und Kunstwerke.

Es werden Arbeiten zu drei Themenschwerpunkten gezeigt:

Fluxus

Fluxus ist eine internationale Kunstbewegung, die sich um 1960 in New York und Tokio, sowie in den deutschen Städten Köln, Düsseldorf, Darmstadt und Wiesbaden formierte. Das lateinische Wort fluxus bedeutet fließend/ vergänglich. In diesem Sinne bezeichnet die Kunstrichtung einen fließenden Übergang von Kunst und Leben.
 

Wolf Vostell

Der Maler, Bildhauer und Happeningkünstler Wolf Vostell war eng mit der Fluxus-Bewegung verknüpft. Im Museum werden jedoch auch andere Phasen seines umfangreichen und vielfältigen künstlerischen Schaffens gezeigt. Er prägte die Maxime

KUNST=LEBEN=KUNST

Zeitgenossen

Die Sammlung des Museums wird durch Arbeiten der vier zeitgenössischen Künstler, Costantino Ciervo, Lutz Friedel, Hella De Santarossa und Sebastian Heiner abgerundet. Jeder von ihnen weist ein außerordentliches, eigenständiges Werk auf, von dem ein kleiner Aspekt im Obergeschoss des museum FLUXUS+ zu sehen ist.

Künstler_innen im museum FLUXUS+

Arman                                      1928 - 2005
Eric Andersen                        * 1940
Ay-O                                      * 1931
Mary Bauermeister                * 1934
Joseph Beuys                          1921 - 1986
Henning Christiansen              1932 - 2008
Christo                                  * 1935
Costantino Ciervo                 * 1961
Hella De Santarossa             * 1955
Robert Filliou                           1929 - 1987
Lutz Friedel                           * 1948
Wolfgang Hainke                   * 1944
Raymond Hains                       1926 - 2005
Sebastian Heiner                   * 1964
Dick Higgins                             1938 - 1998
Joe Jones                                1934 - 1993
Sam Kautsch                         * 1947
maulwerker                              1977 gegründet
Milan Knižak                          * 1940
Alison Knowles                      * 1933
Jean-Jacques Lebel              * 1936
George Maciunas                    1931 - 1978
Larry Miller                            * 1944
Ann Noël                               * 1944
Yoko Ono                              * 1933
Nam June Paik                        1932 - 2006
Benjamin Patterson                1934 - 2016
Dieter Roth                             1930 - 1998   
Gerhard Rühm                     * 1930
Niki de Saint Phalle                1930 - 2002
Takako Saito                        * 1929
Tomas Schmit                         1943 - 2006
Pavel Schmidt                      * 1956
Slave Pianos                          1998 gegründet
Ben Vautier                          * 1935
Wolf Vostell                            1932 - 1998
Emmett Williams                     1925 - 2007
 
Dokumentationsfotos von
Kazuo Katase                      * 1947
Manfred Leve                        1936 - 2012

Kunst im öffentlichen Raum

Auch an den Fassaden des Museum zum Schirrhof und zum Uferweg der Schiffbauergasse hin sind Kunstwerke von Fluxus- und zeitgenössischen Künstlern installiert.

"Little Men" von Emmett Williams - Rechts und links vom Wintergarten des museumscafés sind die Silhouetten von vier farbigen Figuren angebracht.

"Ten Commandments" von Costantino Ciervo - Die Installation befindet sich links vom Museumseingang auf der Schirrhofseite.

"fluxus-garten" von Mary Bauermeister - Das Kunstprojekt "fluxus-garten" befindet sich auf dem Schirrhof gegenüber vom Museumseingang.