Ryszard Waśko

*1948
lebt und arbeitet in Berlin
 
Ryszard Waśko ist ein polnischer Multimedia-Künstler, Fotograf, Filmemacher, Maler und Kurator. Er studierte an der Akademie für Film, Fernsehen und Theater in Łódź. 1971 wurde er Mitglied der Künstlervereinigung Warsztat Formy Filmowej. Ryszard Waśko organisierte die erste Biennale in Łódź und die „Construction in Process“, die größte Ausstellung zeitgenössischer polnischer und internationaler Kunst in Polen, welche mehrmals wiederholt wurde und schließlich ein globales Netzwerk für Kunstzentren aller Welt wurde. Von 1983 bis 1990 war er an verschiedenen deutschen Universitäten als Dozent beschäftigt, später war er Programmdirektor des Museums MoMA PS1 in New York.

Maria Waśko

*1956
 
Maria Waśko ist polnische Künstlerin, Filmemacherin und Mitbegründerin des Internationalen Künstlermuseums in Łódź. Seit 1990 machte sie Videodokumentationen über die „Construction in Process“-Veranstaltungen. Ihre Filme wurden im polnischen und deutschen Fernsehen und an verschiedenen Orten in aller Welt gezeigt, beispielsweise in der Cinematheque Israel, der Akademie der Künste Berlin, der DuMont Kunsthalle Köln, dem P.S.1 Museum New York, dem Footscray Art Centre Melbourne und der National-Galerie Zacheta Warschau.
 
 
Ausstellung: "FLUXUS IMPORT/EXPORT - Emmett Williams and his Adventures in Poland"
13. Juni - 30. August 2015 im atrium des museum FLUXUS+
Die Fluxus-Sonderausstellung zeigte die spannende Verbindung des amerikanischen Künstlers Emmett Williams, der in Berlin lebte, nach Polen. Der Ideen- und Gedankenaustausch zwischen den Künstlern wurde in der Ausstellung anhand von Zeichnungen, Künstlerbüchern und -texten, Installationen, Collagen und Filmen gezeigt.

Ausstellungen im museum FLUXUS+

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …