Milan Knížák

*19 April 1940 Pilsen (im ehemaligen Protektorat Böhmen und Mähren; Tschechien)
lebt und arbeitet in Prag (Tschechien)

Milan Knížák ist mit drei Werken in der Dauerausstellung des museum FLUXUS+ vertreten:
"Cat: Get a Cat", Papier (2007),
"Red Love", Multiple (1982),
oT (1985)

Milan Knížák wollte zunächst Maler werden, brach aber 1962 sein Kunststudium ab und schuf unabhängig von der Ausbildung Objekte, Environments, Musikstücke und Happenings auf Straßen und Hinterhöfen.
Gemeinsam mit anderen Künstlern gründete er 1964 die Gruppe Aktuální umění (Aktuelle Kunst), die sich später „AKTUAL“ nannte. Die Gruppe proklamierte die Vereinigung von Kunst und Leben.
 
1965 ernannte George Maciunas ihn zum „Director Fluxus East”. Knížáks Haltung gegenüber Fluxus war kritisch, insbesondere die klassische Bühnensituation der Fluxus-Aktionen entsprach nicht seinen künstlerischen Vorstellungen.
1966 konnte er in Prag ein Fluxus-Konzert organisieren bei dem Ben Vautier, Jeff Berner, Serge Oldenbourg, Dick Higgins und Alison Knowles mitwirkten. Maciunas lud ihn in die Vereinigten Staaten ein. 1968 erhielt er ein Visum und nahm an Fluxus-Events in New York teil.
 
1970 kehrte Knížák in die Tschechoslowakei zurück und unterlag dort immer wieder politischen Repressalien.
1979 reiste er als Stipendiat des Künstler-programms des DAAD nach Berlin, wo er Wolf Vostell und Jiří Kolář traf.
Seit 1990 lehrte Knížák an der Akademie der Bildenden Künste in Prag. Von 1999 bis 2011 war er Direktor der Nationalgalerie Prag.

Biographie

Vita

1940

Geboren in Pilsen, Tschechien

1960er

Erste Happenings, Performances und Installationen in Prag, Tschechien

1965

Ernennung zum Direktor von "FLUXUS EAST"  durch George Maciunas

1966

Mitbegünder der Künstlergruppe "AKTUAL" (zuerst "Actual Art")

Organisation des ersten FLuxus-Konzertes in Prag, bei dem Ben Vautier, Jeff Berner, Alison Knowles, Serge Oldenbourg und Dick Higgins anwesend wahren

1968

Visum für due USA, dortige Teilnahme an zahlreichen Fluxus-Konzerten

1970

Rückkehr nach Tschechien, gefolgt von zahlreichen Ausstellungen

1999-2011

Direktor der Tschechischen National Gallerie

Einzelausstellungen (Auswahl)
1965

Fashion, specification: Cut the coat along its entire length. Wear each half separately.

Cat, specification: Get a cat.

1965-1970

Killing the Books, specification: by shooting, by burning, by drowning, by cutting, by gluing, by painting white, or red, or black...

1968

Lying Ceremony: specification: Blindfolded people lie on the ground for a long time. New York, New Brunswick. USA.

Förderungen und Preise

1997

"Medal of first instance" vom Bildungsministerium von Tschechien

2010

Träger der "Medal of Merit" von Tschechien

Vorträge und Lehrtätigkeit

1969

University of Kentucky, Lexington, USA + UCLA,

Los Angeles, USA – lectures on performing art

1983

HfBK Hamburg, BRD – lectures on art

1987, 1990, 1993, 1996

Inter. Sommerakademie Salzburg, Rakousko – pedagogy and lectures

1998

École cantonale d'art de Lausanne (ECAL), Lausanne, Switzerland – lectures, lecture on history of performing art

seit 1989

Professor of intermedia at the Academy of Fine Arts in Prague

1990 -1997

Academy of Fine Arts in Prague, chancellor and professor of intermedia

1991

Sommerakademie Berlin, BRD – pedagogy

1991, 1992

Vitra Museum, Weil am Rhein, BRD – lectures

1997

Centre Georges Pompidou, Domaine de Boisbuchet, France – extension and pedagogy

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …