Johanna Smiatek

*1967 Hannover (Deutschland)
lebt und arbeitet in Berlin (Deutschland)

Als kritische Beobachterin der Mechanismen der Gesellschaft, ihrer Medien und Mittel schaut Johanna Smiatek hinter die "Kulissen" und hinterfragt hierbei Ansichten, die in das allgemeine Bewusstsein übergegangen sind. Sie entwickelt ihre eigene "Kommunikationssprache", um Systeme zu entlarven und offenzulegen.

Ihre künstlerischen Medien umfassen Objekte, interaktive Installationen und Zeichnungen und führen zu dreidimensionalen Rauminstallationen oder installativen Arrangements.

Ausstellung: „Must-have“
22. November 2015 bis 21. Februar 2016 im atrium im museum FLUXUS+
Johanna Smiatek zeigt in der Ausstellung "Must-have" neue Objekte und bewegte interaktive Arbeiten, die sich auf Rollenspiele, das Unterbewusste und Ambivalenzen innerhalb der Gesellschaft beziehen. Gold als Symbol jeglichen Begehrens spielt eine wichtige Rolle. Im Grenzbereich zwischen dem Natürlichen und dem Künstlichen, zwischen Realität und Täuschung, zwischen moderner Technik und menschlicher Gefühlswelt thematisieren und ironisieren ihre Arbeiten Narzissmus, Mode, Glamour und andere Vorlieben.

Biographie

Vita
1967Geboren in Hannover, Deutschland
1987 - 1988Studium der Mathematik an der Universität Hannover
1988 - 1992Grafik-Designstudium an der Fachhochschule Hildesheim / Holzminden
1992Diplom Grafik-Design
1993 -1998Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
1996Diplom Freie Kunst
1997Meisterschülerin
 lebt und arbeitet in Berlin
Einzelausstellungen (Auswahl)
1997

Im Raum, Künstlerhaus Hannover

2002

Ausgestellt und Abgebaut, Kunstverein Gifhorn
Am Ende doch was anderes, Allgemeiner Konsumverein Braunschweig
Zur schönen Aussicht, Künstlerhaus Meinersen

2007

Gelée Royal, oberwelt e.V., Stuttgart
Wie eine Götterspeise auf Beinen, Galerie R31, Berlin

2008Nur für Sie gemacht, Kunstpunkt Berlin, Galerie für aktuelle Kunst
2015

Must-have, museum FLUXUS+, Potsdam

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2015Made in Balmoral, Bad Ems
You knee them in the chin…, Spor Klübü, Berlin
Die schwarze Spinne, oberwelt e.V., Stuttgart
2014IWF – Mördertreff, Spor Klübü, Berlin
Anonyme Zeichner 2014, based in Berlin. Pavillon am Milchhof, Berlin
Warten auf die Hausdurchsuchung, Galerie Hotes International Fine Art, Berlin
Lieber Künstler, zeichne mir! Part 1: Abstraktion, Konkretion, Notation und Struktur, Semjon Contemporary – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
MACHT.WAHN.VISION. Der Turm und urbane Giganten in der Skulptur, Museen Heilbronn
2013MACHT.WAHN.VISION. Der Turm und urbane Giganten in der Skulptur, Museen Heilbronn
The End…my only friend, Neues Problem, Berlin
REMIX – 10 years in the mix!
, Spor Klübü, Berlin
Schau Fenster Schau kuratiert von Uwe Poth, SCHAU FENSTER, Party Arty, Berlin
Die Büchse der Pandora – 100 Jahre Franz Kafkas Das Urteil, oberwelt e.V., Stuttgart
Anonyme Zeichner 2013 selection, Temporary Art Centre Eindhoven (TAC), Eindhoven, Niederlande
Anonyme Zeichner 2013 selection, Delikatessenhaus Leipzig, Leipzig
Anonyme Zeichner 2013, Galerie Nord / Kunstverein Tiergarten, Berlin
DER SPIEGEL DES NARZISS. Vom mythologischen Halbgott zum Massenphänomen.
Galerie im Taxispalais, Innsbruck, Österreich
2012DER SPIEGEL DES NARZISS. Vom mythologischen Halbgott zum Massenphänomen. Galerie im Taxispalais, Innsbruck, Österreich
Cocaine – blows my brain.., Spor Klübü, Berlin
Salon Salder, Kunstsammlung Museum Schloß Salder, Salzgitter
Konstellationen, Haus am Kleistpark, Berlin 
Anonyme Zeichner Selection, Kunstakademie Århus, Dänemark
2011UNSCHARF. Nach Gerhard Richter, Kunsthalle Hamburg, Hamburg
Shadows of the bright, Showroom Unter den Linden, Berlin
Menschenskinder, Galerie Fasanen 37, Berlin
Salon Kuiperdomingos Projects, Story Hotel, Berlin
Anonyme Zeichner, sihlquai55, Zürich, Switzerland
2010ROHKUNSTBAU XVII, Atlantis II, Hidden Histories – Imagined Identities, Schloss Marquardt, Potsdam
Anonyme Zeichner, Uferhallen, Berlin
stranded in the future, Spor Klübü, Berlin, Germany
Schuster/Schneider 2 and friends, Freies Museum Berlin
2009Anonyme Zeichner Nº10, blütenweiss, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
DIN A 6, Kunstraum t27, Berlin
Nelson Mandela must be free, Spor Klübü, Berlin
passing through, Kunstpunkt Berlin, Galerie für aktuelle Kunst, Berlin
Romantische Maschinen. Kinetische Kunst der Gegenwart, Georg-Kolbe-Museum, Berlin
Liste Basel (Anonyme Zeichner, blütenweiss), Schweiz
Zirkus Minimus, Walden Kunstausstellungen, Berlin
22. Filmwinter, Medien im Raum, Stuttgart
2008Anonyme Zeichner Nº9, blütenweiss, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
5. Berliner Kunstsalon (Galerie Kunstpunkt Berlin)
Anonyme Zeichner Selection, Otterndorf
Anonyme Zeichner Nº8, blütenweiss hosted by meinblau e.V., Berlin
AUTOKINO kinetic sculptures selected by Marc Wellmann, ZERN II, Berlin
2007zeichnen, Zeichnung, Zeichen, Kunstraum t27, Berlin
Fine Art Cologne, Köln (Galerie Kunstpunkt Berlin)
inneROUTEr, MuseumMAN, Chile
4. Berliner Kunstsalon (Galerie Kunstpunkt Berlin)
Hentz, Lange, Smiatek, Kunstpunkt Berlin, Galerie für aktuelle Kunst, Berlin
Anonyme Zeichner Nº7, blütenweiss zu Gast bei GLUE, Berlin
2006Independent Biennial Liverpool 2006, Museum MAN, Liverpool, GB
Stadt der Frauen, Frauenmuseum Berlin
hautnah, Kunstraum t27, Berlin
Heimweh, Otto-Nagel-Galerie, Berlin
seit 1992Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland
Förderungen und Preise
Förderungen / Preise
2015Stipendium des Künstlerhaus Schloß Balmoral, Rheinland-Pfalz
2011Nominierung für das Auslandsstipendium des Berliner Senats für New York
2011Nominierung für das Auslandsstipendium des Berliner Senats für Los Angeles
2010Förderung durch die Heinrich-Böll-Stiftung, Brandenburg
2009Gewinnerin Publikumspreis in der Sparte ‘Medien im Raum’ / Installation beim 22. Stuttgarter Filmwinter
2007Förderung des Ausstellungs-Projektes ‘Gelée Royal’ durch das Land BadenWürttemberg
2002Katalog-Förderung durch die Nord/LB Öffentliche
2002Katalog-Förderung durch den Braunschweigischen Vereinigten Kloster- und Studienfonds
2002Projektförderung durch die Stadt Braunschweig
2001/2002Stipendium im Künstlerhaus Meinersen, Niedersachsen
20001. Preisträgerin ‘Kunstpreis 2000’- Objekte zwischen Kunst und Design, Gifhorn
1997Projektförderung durch das Land Niedersachsen

Ausstellungen im museum FLUXUS+

Diese Seite benutzt Cookies. Weiterlesen …